Die Ränge

  • Mitglied/ Junker:

    • Recht an der Generalversammlung teilzunehmen.
    • Auf der Generalversammlung über die Verwendung der Spendengelder mit zu bestimmen.
    • Zum Ritter geschlagen zu werden und dann den Namen mit dem Zusatz:
    • Ritter des „Deutsch-Estnischen-Ritterordens zu tragen. (Ordensnamen auf Antrag)
    • Auf Antrag in den Stand des Meisters erhoben zu werden.
    • Die Serviceorganisation des Ordens zu nutzen.
  •  

  • Meister:

    • Recht an der Generalversammlung teilzunehmen.
    • Auf der Generalversammlung über die Verwendung der Spendengelder mit zu bestimmen.
    • Erhalt eines persönlichen Ordensnamen. (Notarielle Beglaubigung über die Namenszuteilung)
    • Erhalt des Ritterschlages, (Ordination) danach führen des Zusatzes „Ritter des Deutsch-Estnischen Ritterordens zu Arensburg“
    • Die Ordination erfolgt wahlweise in Deutschland oder in Estland.
  •  

  • Großmeister:

    • Recht an der Generalversammlung teilzunehmen.
    • Auf der Generalversammlung über die Verwendung der Spendengelder mit zu bestimmen.
    • Erhalt eines persönlichen Ordensnamen. (Notarielle Beglaubigung über die Namenszuteilung)
    • Erhalt des Ritterschlages, (Ordination) danach führen des Zusatzes „Ritter des Deutsch-Estnischen Ritterordens zu Arensburg“
    • An- und Abreise ab Deutschland inkl. Transfers, Unterbringung, Halbpension und
    • Durchführung der Ordination in Estland. Durchführung der Ordination in Deutschland nur auf Antrag mir Begründung.
    • Eigenes Schwert und Robe des Ordens.
    • Übertragung einer Komturei.

Deutsch-Estnischer Ritterorden zu Arensburg

 

Hinweis: Diese Einwilligung können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, indem Sie eine E-Mail an info@deutsch-estnischer-ritterorden-zu-arensburg.org schicken.


site created and hosted by nordicweb